Schriftlinien 2017

20.04.2017, Literaturhaus Wien. Text Bild Präsentationen

Schriftlinien, ein Ausdruck aus der Typografie, bestimmen die Längen von Buchstaben. Übertragen auf die Poesie ist es von Interesse, diese Linien auszuloten, sie zu überschreiten bzw. individuell zu ziehen. schriftlinien versammelt somit literarische Positionen, die sich vom Text zum Bild oder Bild zum Text bewegen und Lyrik oder Prosa spannungsvoll mit Bildern verbinden, sei es grafisch, fotografisch, filmisch oder über Sound. Dadurch entstehen transmediale Räume, die auf vielfältige Weise poetisch gestaltet und beschritten werden.

Mit .aufzeichnensysteme, Regina Hilber, Sophie Reyer, Erik Tenzler, Andrea Zámbori. 
Moderation und Organisation: Günter Vallaster

Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung GAV.

Büchertisch mit Publikationen der Mitwirkenden. Foto: Günter Vallaster

Scroll to Top