Schriftlinien: Wien — Sankt Petersburg Линии письма: Вена — Санкт-Петербург

Ankündigung des Lektoriums CULTURA (Juliana Kaminskaja / Anastasia Grochovskaja)

„Schriftlinien Wien – Sankt Petersburg“
Mit freundlicher Unterstützung des Österreichischen Kulturforums (ÖKF) Moskau

Transmediale Poesie und das Kaffeehaus als literarischer Ort und Topos zählen zu den charakteristischen Aspekten der österreichischen und russischen Literatur. Die „Schriftlinien Wien – Sankt Petersburg“ präsentieren die kreative Zusammenarbeit der Wiener und Sankt Petersburger Dichter:innen im Rahmen der Projekte „Text und Bild / Text als Bild“ und „Feder im Café“.

Im Programm:
– Lesungen der deutschsprachigen Dichter:innen Barbara Rieger, Günter Vallaster, Andrea Zámbori und ihrer jungen Germanistik-Kolleg:innen aus Russland
– Vorstellung der visuell-poetischen Reihe „Raum für Notizen“, hg. von Günter Vallaster
– Vorstellung „Melange der Poesie“, hg. von Alain Barbero und Barbara Rieger

Die Veranstaltung wird auf Deutsch ohne Übersetzung gehalten
7. April 2018, 18.00-21.00, Eintritt frei
Anmeldung unter www.culturaclub.ru
Goethe-Institut Sankt Petersburg
Nab. reki Moiki, 58

Plakat-Fotos: Alain Barbero
Plakat-Layout: Ewgenij Smirnow

Die Ankündigung im weltweiten Veranstaltungskalender des Goethe-Instituts:

Workshop Text und Bild / Text als Bild (Günter Vallaster / Andrea Zámbori)

31.3.2018, 10.00-17.00, Majakowski Stadtbibliothek, Nab. reki Fontanki 46, Sankt Petersburg. Organisation: Lektorium CULTURA: Juliana Kaminsjaka, Anastasia Grochowskaja.

Teilnehmer:innen: Olessja Bessmeltseva, Anastasia Grochowskaja, Igor Kaminskij, Lidija Kolpakowa, Elina Kulagina, Sofija Kusmina, Roman Rubtsov, Alla Tanklaewa, Alina Zaitseva

Zur Filmdokumentation von Alexander Nikitin

Fotodokumentation von Mark Wassiljew:

 

Die Beiträge aus dem Workshop in der Anthologie „Schriftlinien. Transmediale Poesie“ (edition ch 2020, Cover: Thomas Havlik, S. 44-79), mit Fotografien von Alain Barbero und Mark Wassiljew und „Abwesenheitsportraits“ von Peter Bosch:

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.

Fontanka Panorama. Foto: Andrea Zámbori

Blick auf die Fontanka von der Majakowski Stadtbibliothek (Panoramabild). Foto: Andrea Zámbori

Andrea Zámbori, Anastasia Grochowskaja

Andrea Zámbori und Anastasia Grochowskaja vor dem Tor zur Majakowski Stadtbibliothek. Foto: Günter Vallaster

Workshop Feder im Café / Melange der Poesie (Barbara Rieger / Alain Barbero)

01.04.2017, 10.00.-17.00, Café Botanika, Ulitsa Pestelya 7, Sankt Petersburg. Organisation: Lektorium CULTURA: Juliana Kaminsjaka, Anastasia Grochowskaja.

Teilnehmer:innen: Ekaterina Astafyeva, Olessja Bessmeltseva, Anastasia Grochowskaja, Igor Kaminskij, Lidija Kolpakowa, Elina Kulagina, Sofija Kusmina, Grigori Potjomkin, Roman Rubtsov, Alla Tanklaewa, Alina Zaitseva

Café Botanika, Sankt Petersburg. Foto: Alain Barbero

Café Botanika. Foto: Alain Barbero

Zur Filmdokumentation von Alexander Nikitin

Fotodokumentation von Mark Wassiljew:

Gedichte von Workshop-Teilnehmer:innen:

Zudem entstanden sechs Beiträge aus Sankt Petersburg für den Literatur- und Fotoblog Café Entropy von Alain Barbero und Barbara Rieger mit Interviews von Sylvie Barbero-Vibet:

Dascha Barabenova im Knigi i Kofe
Olessja Bessmeltsewa im Knigi i Kofe
Juliana Kaminskaja im Café Podpisnye Isdanija
Boris Konstriktor & Boris Kipnis im Café Rubinstein
Anastasia Grochovskaja im Café Botanika
Sergej Kovalskij in Puschkinskaja 10

Präsentation im Goethe-Institut Sankt Petersburg

7.4.2018, 18.00-21.00, Goethe-Institut Sankt Petersburg, Nab. reki Moiki, 58. Organisation: Lektorium CULTURA: Juliana Kaminsjaka, Anastasia Grochowskaja.

Performance „Melange der Poesie“ mit Teilnehmer:innen am Workshop „Feder im Café/Melange der Poesie“ von Barbara Rieger
Ausstellung „Text und Bild/Text als Bild“ mit Beiträgen der Teilnehmerinnen am Workshop „Text und Bild / Text als Bild“ von Günter Vallaster und Andrea Zámbori
Präsentation der Filmdokumentationen der Workshops von Alexander Nikitin
Vorstellung der transmedial-poetischen Reihe „raum für notizen“ der edition ch durch den Herausgeber Günter Vallaster
Lesungen und Bildpräsentationen mit Andrea Zámbori, Günter Vallaster und Barbara Rieger
Präsentation der Anthologie „Melange der Poesie“ (Kremayr & Scheriaus 2017) von Alain Barbero und Barbara Rieger
Präsentation des Filmes „Melange der Poesie“ von Cäcilia Then
Moderation: Juliana Kaminskaja
Technik: Anastasia Grochowskaja

Filmdokumentation von Alexander Nikitin:

Fotodokumentation von Mark Wassiljew, Sylvie Barbero-Vibet und Günter Vallaster:

Veranstaltungsbericht im Blog des Berufsverbandes österreichischer Schreibpädagog:innen BÖS

Vielen Dank, Большое спасибо!

Barbara Rieger, Günter Vallaster, Andrea Zámbori

Vor dem Buch-Kunst-Café Zoom, in dem Schreib- und Zeichenstifte zum Besteck gehören: Barbara Rieger, Günter Vallaster, Andrea Zámbori. Foto: Alain Barbero

Sylvie Barbero-Vibet, Andrea Zámbori, Barbara Rieger, Günter Vallaster

An den goldenen Eisschollen der mitternachtsblauen Fontanka (Leshtukov Most): Sylvie Barbero-Vibet, Andrea Zámbori, Barbara Rieger, Günter Vallaster. Foto: Alain Barbero

Sylvie Barbero-Vibet, Barbara Rieger, Günter Vallaster, Alain Barbero, David Patay, Andrea Zámbori

In der fishfabrique nouvelle: Sylvie Barbero-Vibet, Barbara Rieger, Günter Vallaster, Alain Barbero, David Patay, Andrea Zámbori. Foto: Sylvie Barbero-Vibet

Juliana Kaminskaja, David Patay, Andrea Zámbori, Günter Vallaster, Sylvie Barbero-Vibet, Alain Barbero

Vor dem Winterpalast: Juliana Kaminskaja, David Patay, Andrea Zámbori, Günter Vallaster, Sylvie Barbero-Vibet, Alain Barbero. Foto: Barbara Rieger

Timur Novikov

Das Schriftlinien-Plakat mit Zeichnung von Timur Novikov. Foto: Anastasia Grochovskaja

Präsentationen im Literaturhaus Wien (Olessja Bessmeltseva / Barbara Rieger / Günter Vallaster)

Olessja Bessmeltseva, die auch Mitwirkende am Projekt „Leningradski Feminism 1979“ ist, präsentiert ihre literarischen Beiträge aus den Workshops „Text und Bild / Text als Bild“ und „Feder im Café/Melange der Poesie“ bei den „Schriftlinien“ (Veranstaltungsprojekt von Günter Vallaster zur transmedialen Poesie, mit freundlicher Unterstützung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung GAV) am 15.5.2018 im Literaturhaus Wien (Fotos: Günter Vallaster):

Barbara Rieger präsentiert die Beiträge zu Sankt Petersburg auf Café Entropy bei den „Schriftlinien“ am 26.04.2019 im Literaturhaus Wien (Fotos: Günter Vallaster):

Günter Vallaster

Günter Vallaster präsentiert die Filmdokumentationen von Alexander Nikitin bei den „Schriftlinien“ am 26.04.2019 im Literaturhaus Wien (Foto: Erika Kronabitter):

1 thought on “Schriftlinien: Wien — Sankt Petersburg Линии письма: Вена — Санкт-Петербург”

  1. Pingback: Schriftlinien: Wien — Sankt Petersburg Линии письма: Вена — Санкт-Петербург: Filmdokumentationen von Alexander Nikitin - Günter Vallaster

Comments are closed.

Scroll to Top