Textbilder

„die lage ist“ at δ’s 6th exposition, Kamakura (Japan)

Am 05. und 06.12.2020 fand in der Galerie Jack & Bean in Kamakura die 6. Ausstellung der Zeitschrift „δ delta – revue internationale pour la poésie nouvelle“ statt, kuratiert von Tanabé Shin, visueller Poet mit reichhaltigem Werk und engagierter Herausgeber von „δ delta“. Mein Beitrag: „die lage ist“ / „the situation is“ (2020). Die Ausstellung ist auch ausführlich auf der Website von „δ“ dokumentiert.

Günter Vallaster Denkzettel

Denkzettel

2016 / 2019. Text- und Bildbeitrag zu „Eine andere Welt ist möglich. Absonderlich und süß. Ungleiche Gedichte.“ (Wien: Das fröhliche Wohnzimmer, 2016), objektperformative Erweiterung bei „THE CAST^LE. Der künstlerische Arbeits- und Denkprozess als Kunstwerk“, ein Projekt von .aufzeichnensysteme mit .aufzeichnensysteme (A/D), Peter Assmann (A), Konrad Behr (D), Sabine Maier (A), Michael Mastrototaro (A), Janine Müller …

Denkzettel Read More »

Auf einer Schreibmaschine um die Welt

2016 – 2018. Beitrag zum Projekt „Auf eine Schreibmaschine!“ von Renate Pittroff, Live-Schreibaktionen auf einer Olivetti Lexikon 80 Magistratsschreibmaschine aus den 1950er-Jahren und Ausstellung in der galerie wechselstrom vom 08.10. – 22.10.2016.  Günter Vallaster: Vaus wundersame Weltreise auf einer Schreibmaschine nebst Tippfehlern. The Sackner Archive of Concrete and Visual Poetry, Miami/Florida (USA).  Foto: Christoph Theiler …

Auf einer Schreibmaschine um die Welt Read More »

Schriftlinien 2018

15.05.2018, Literaturhaus Wien. Text Bild Sound Präsentationen mit Olessja Bessmeltseva, Thomas Havlik, Ilse Kilic, Richard Kitta, wechselstrom (Renate Pittroff & Christoph Theiler). Moderation und Organisation: Günter Vallaster. Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung in Kooperation mit dem Literaturhaus Wien.

Schriftlinien: Wien — Sankt Petersburg Линии письма: Вена — Санкт-Петербург

Transmediale Poesie und das Kaffeehaus als literarischer Ort und Topos zählen zu den charakteristischen Aspekten der österreichischen und russischen Literatur. Die „Schriftlinien Wien – Sankt Petersburg“ präsentieren die kreative Zusammenarbeit der Wiener und Sankt Petersburger Dichter:innen im Rahmen der Projekte „Text und Bild / Text als Bild“ und „Feder im Café“. Mit Ekaterina Astafyeva, Alain Barbero, Sylvie Barbero-Vibet, Olessja Bessmeltseva, Anastasia Grochowskaja, Juliana Kaminskaja, Igor Kaminskij, Lydia Kolpakova, Elina Kulagina, Sofija Kusmina, Alexander Nikitin, Grigori Potjomkin, Barbara Rieger, Roman Rubtsov, Alla Tanklaewa, Günter Vallaster, Mark Wassiljew, Alina Zaitseva, Andrea Zámbori.

Schriftlinien 2017

20.04.2017, Literaturhaus Wien. Text Bild Präsentationen mit .aufzeichnensysteme, Regina Hilber, Sophie Reyer, Erik Tenzler, Andrea Zámbori. Moderation und Organisation: Günter Vallaster. Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung in Kooperation mit dem Literaturhaus Wien.

Günter Vallaster AB_YZ

AB____YZ

2017. Beitrag zur Gruppenausstellung „ABGRUND“ vom 18.03. bis 12.04.2017 zur Neueröffnung und zum 30-jährigen Bestehen der Akademie Graz, mit Beiträgen von .aufzeichnensysteme, Anatol Knotek, Zuzana Husárová, Claudia Klučarić, Sabine Maier, Jörg Piringer, Sophie Reyer, Günter Vallaster, Andrea Zámbori, Jörg Zemmler. Kurator: Günter Vallaster.  Dazu: Abgrund. Visuelle Poesie. Mit Beiträgen von .aufzeichnensysteme, Anatol Knotek, Zuzana Husárová, Claudia …

AB____YZ Read More »

Scroll to Top