edition ch

Angelika Stallhofer: Stille Kometen. Gedichte. Mit Illustrationen von Andrea Zámbori

Frisch erschienen: Angelika Stallhofer: Stille Kometen. Gedichte. Mit Illustrationen von Andrea Zámbori. „In fünf Zyklen – Brennen, Wasserstellen, Surren, Schlingen, Schwebebahn – werden Grundfragen der menschlichen Existenz poetisch verhandelt: Sprache und Herkunft, Furcht und Suche, Liebe und Paradoxien.
Die unwirtliche Landschaft der Existenz wird erkundet. Worte bilden darin die lebenspendenden Wasserstellen.“ 2022, 74 S., ISBN 3-978-901015-76-2, € 15,-

Avantgarde war gestern … was bleibt ist Arrière-goût #4

Vielen Dank an Andreas Pavlic für die Einladung in seine sehr interessante Interviewreihe „Avantgarde war gestern … was bleibt ist Arrière-goût“ für das Magazin skug | Musikkultur! Für mich eine sehr gute Gelegenheit, nicht nur alles Aktuelle und einiges Historische zum und rund um das Kleinverlagswesen Edition ch darzustellen, sondern damit im Zusammenhang auch darauf …

Avantgarde war gestern … was bleibt ist Arrière-goût #4 Read More »

Transmediale Poesiegalerie

Die transmediale Poesie ist von Beginn an Teil der 2018 von Udo Kawasser initiierten und gemeinsam mit Monika Vasik, Peter Clar und Bea Schmiedl betriebenen Lyrik-Plattform Poesiegalerie. Drei der bislang vier Ausstellungen der transmedialen Poesiegalerie konnte ich dankenswerterweise kuratorisch betreuen. Dabei zeigten 30 transmediale Poet*innen aus vier Ländern (Österreich, Schweiz, Slowakei, Ungarn) ihre neuesten Werke …

Transmediale Poesiegalerie Read More »

Leonid Tishkov, Sk(y)ier

Ein Polylog der Visuellen Poesie

Juliana Kaminskaja und Günter Vallaster (Hg:in und Hg.): Ein Polylog der Visuellen Poesie, edition ch 2010 (= raum für notizen 4, vergriffen) als Flipbook. Ein visuell-poetisches Kaleidoskop mit insgesamt 20 russischen und deutschsprachigen Beiträgen zum Thema „Grenzüberschneidungen” von Dmitrij Avaliani, Tamara Bukovskaja, Volker Demuth, Klaus Peter Dencker, Alexandr Gornon, Christine Huber, Ilse Kilic, Boris Konstriktor, Sergej Kovalskij, Valerij Mischin, Asja Nemtschjonok, Elisabeth Netzkowa, jörg piringer, Roza Rueb, Pavel Schugurov, Petra Johanna Sturm, Leonid Tischkov, Liesl Ujvary, Günter Vallaster und Fritz Widhalm sowie einem Vorwort und Übersetzungen von Juliana V. Kaminskaja. Das Buch wurde am 12. Februar 2011 beim Festival poetryart im Art Center Puschkinskaja 10 in Sankt Petersburg präsentiert.

Juliana Kaminskaja: … VERWANDLUNGEN … Zu Friederike Mayröckers „Scardanelli“ und anderen Gedichten

Frisch erschienen: Die Forschungsergebnisse und poetischen Übersetzungserlebnisse der Literaturwissenschafterin und Übersetzerin Juliana Kaminskaja (Sankt Petersburg) zur Lyrik von Friederike Mayröcker zu einem Essayband zusammengefasst, einschließlich Interview mit Friederike Mayröcker sowie einer Nachbetrachtung zum Übersetzungsworkshop beim Friederike-Mayröcker-Symposium 2014. Mit einem Umschlagbild von Lydia Kolpakova. Im Buch der Literaturhistorikerin Dr. Juliana Kaminskaja (Universität St. Petersburg) wird das …

Juliana Kaminskaja: … VERWANDLUNGEN … Zu Friederike Mayröckers „Scardanelli“ und anderen Gedichten Read More »

Buchpräsentation „Schriftlinien. Transmediale Poesie“

12.12.2020. Live-Stream aus der Kunsttankstelle Ottakring. Mit Thomas Havlik, melamar, Erika Kronabitter, Brigitta Höpler, Christoph Theiler. Moderation: Günter Vallaster. Technik: Renate Pittroff und Christoph Theiler. 

Cover Schriftlinien Thomas Havlik

Schriftlinien. Transmediale Poesie

Frisch erschienen als Dokumentation der „Schriftlinien“-Veranstaltungen in Wien und Sankt Petersburg 2017 – 2021 und unfinished business / alles ist anders, entstanden in den Workshops „Text und Bild / Text als Bild“ von Günter Vallaster und Andrea Zámbori beim Berufsverband österreichischer Schreibpädgagog*innen BÖS 2018 und 2019.  Mit Beiträgen von: Maria Aschenwald, .aufzeichnensysteme, Christa Bacovsky, Alain …

Schriftlinien. Transmediale Poesie Read More »

räume für notizen | rooms for notes 2020

Fotogalerie Fotos: Giovanni Fontana, Christoph Theiler, Daniel Terkl, Günter VallasterWeitere Fotodokumentation auch im Blog von Harald Gsaller Plakat- und Flyermotiv: wechselstrom (Renate Pittroff und Christoph Theiler): fluid control räume für notizen | rooms for notes | visuelle, digitale & transmediale poesie27.01.2020 – 13.02.2020 mo 27.1.2020, 19.00 | alte schmiedegiovanni fontana (I) | harald gsaller (A) …

räume für notizen | rooms for notes 2020 Read More »

Poesieraum Edition CH

11.06.2019, 19:30, Perinetkeller – IODE (Institut ohne direkte Eigenschaften). Christine Huber stellt neue Lyrik vor und die Literaturwissenschafterin und Übersetzerin Juliana Kaminskaja (sie überträgt Friederike Mayröcker ins Russische) führt dazu mit ihr ein Werkgespräch. Ilse Kilic und Fritz Widhalm präsentieren den neu erschienenen elften Teil ihres gemeinsamen Verwicklungsromans.

Schriftlinien: Wien — Sankt Petersburg Линии письма: Вена — Санкт-Петербург

Transmediale Poesie und das Kaffeehaus als literarischer Ort und Topos zählen zu den charakteristischen Aspekten der österreichischen und russischen Literatur. Die „Schriftlinien Wien – Sankt Petersburg“ präsentieren die kreative Zusammenarbeit der Wiener und Sankt Petersburger Dichter:innen im Rahmen der Projekte „Text und Bild / Text als Bild“ und „Feder im Café“. Mit Ekaterina Astafyeva, Alain Barbero, Sylvie Barbero-Vibet, Olessja Bessmeltseva, Anastasia Grochowskaja, Juliana Kaminskaja, Igor Kaminskij, Lydia Kolpakova, Elina Kulagina, Sofija Kusmina, Alexander Nikitin, Grigori Potjomkin, Barbara Rieger, Roman Rubtsov, Alla Tanklaewa, Günter Vallaster, Mark Wassiljew, Alina Zaitseva, Andrea Zámbori.

Scroll to Top